Zuletzt Aktualisiert

Penispumpen

Beste Handbetriebene Penispumpen

Die Penispumpe ist ein beliebtes Hilfsmittel, das Männern mit erektiler Dysfunktion hilft. Durch die Erzeugung von Unterdruck hilft die Pumpe dabei, eine Erektion zu erzielen.

Aber wie genaue hilft die Penispumpe im Einsatz bei erektiler Dysfunktion? Und können auch Männer ohne Impotenz von einer Penispumpe profitieren? Und ist eine Penispumpe gefährlich? Das erklären wir Ihnen im Rahmen dieses Artikels.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Modellen, die sich im Rahmen unseres Tests als beste Penispumpen erwiesen haben.

TOP 10: Die besten Penispumpen 2021

Produkte Information Preis
Bathmate HYDROXTREME 9 Penispumpe 17-23 cm
Bathmate HYDROXTREME Penispumpe
Material: ABS Hartplastik
Innerer Durchmesser: 6.3 cm
Tiefe: 29 cm
Öffnung: Neutral
Allergene: Latexfrei, Phthalatfrei
Merkmale: Set
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
THRUST Pro Tech automatische Pumpe mit Vagina
Automatische Pumpe mit Vagina
Material: Auf Silikonbasis
Innerer Durchmesser: 3 cm
Umfang: 18 cm
Tiefe: 19 cm
Öffnung: Vagina
Antriebsart: Aufladbar
Allergene: Phthalatfrei
Zum Produkt
Bathmate HYDROMAX7 WIDE BOY Penispumpe
HYDROMAX7 WIDE BOY Penispumpe
Material: ABS Hartplastik
Innerer Durchmesser: 6.3 cm
Tiefe: 26.6 cm
Öffnung: Neutral
Allergene: Phthalatfrei
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Optimum Series Maximum Result Penispumpen-Set
Maximum Result Penispumpen-Set
Material: ABS Hartplastik
Tiefe: 24 cm
Öffnung: Neutral
Allergene: Phthalatfrei
Zum Produkt
Master Gauge Penispumpe mit Abzugshahn
Master Penispumpe mit Abzugshahn
Material: ABS Hartplastik
Innerer Durchmesser: 6.3 cm
Tiefe: 19 cm
Öffnung: Neutral
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Lovehoney Solo Pleasure Sextoy-Set für ihn
Solo Pleasure Sextoy-Set
Material: Weichplastik
Biegsamkeit: Biegsam
Umfang: 14 cm
Einführbare Länge: 23 cm
Allergene: Phthalatfrei
Merkmale: Set
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Lovehoney Ultimate Performance Sextoy-Set
Ultimate Performance Sextoy-Set
Material: ABS Hartplastik
Biegsamkeit: Fest
Innerer Durchmesser: 2.5 cm
Tiefe: 19 cm
Öffnung: Neutral
Merkmale: Set
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Quick Draw Penispumpe mit Abzugshahn
Penispumpe mit Abzugshahn
Material: ABS Hartplastik
Innerer Durchmesser: 5.7 cm
Tiefe: 22 cm
Öffnung: Neutral
Hinweise für Allergiker: Enthält Latex
Allergene: Phthalatfrei
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Tracey Cox EDGE Ultimate Potenz-Penispumpe
Tracey Cox Potenz-Penispumpe
Material: Auf Silikonbasis
Innerer Durchmesser: 3 cm
Tiefe: 21.5 cm
Öffnung: Neutral
Allergene: Latexfrei, Phthalatfrei
Wasserdicht: Ja
Zum Produkt
Alle Penispumpen anzeigen

Was ist eine Penispumpe?

Eine Penispumpe ist per sé kein Sexspielzeug, sondern eher eine Hilfe. Sie richtet sich in erster Linie an Männer mit erektiler Dysfunktion (Impotenz), kann aber auch ohne das Vorliegen dieses Krankheitsbildes eingesetzt werden. Auch Männer, die die natürliche Krümmung ihres Glieds nicht mögen, können mit der Penispumpe nachhelfen. Da die Krümmung nur in der erigierten Stellung zum Tragen kommt, kann die Pumpe dafür sorgen, dass der Penis bei der Erektion gerade bleibt. Im Gegensatz zur Anwendung bei Impotenz ist die Korrektur einer Peniskrümmung allerdings ein langfristiger Prozess, der mehrere Monate dauern kann und viele Anwendungen benötigt.

Per Unterdruck sorgt die Penispumpe dafür, dass der Penis erigiert wird. Dabei fließt Blut in die Region, an der die Pumpe angesetzt ist (in diesem Fall der Penis). Das Blut gelangt somit in das Glied und sorgt in der Folge für eine Erektion. In vielen Fällen sorgt die Pumpe zusätzlich für eine Verlängerung des Gliedes; daher ist sie auch für Männer ohne Impotenz interessant. Zwar kann die Penispumpe den Penis nicht deutlich größer machen, eine leichte Vergrößerung des Glieds ist aber dennoch möglich.

Auch bei altersbedingtem, retraktivem Penis kann die Penispumpe helfen. Im Alter wird der Penis oft kleiner, Schuld sind hier normale Alterungsprozesse. Allerdings handelt es sich dabei nur um eine optische Verkleinerung; der Penis “rutscht” sozusagen tiefer in den Körper hinein, und das Glied wirkt anscheinend kleiner. Mithilfe einer Penispumpe kann der Penis wieder etwas mehr aus dem Körper herausgezogen werden, was das Glied wieder größer erscheinen lässt.

Bathmate Hydro7 Penispumpen.

Arten

Bezüglich der Anwendung können Penispumpen in zwei Kategorien eingeteilt werden: Handbetriebene und mechanische Pumpen. Bei den handbetriebenen Modellen muss per Hand gepumpt werden, um den gewünschten Effekt erzielen zu können. Hier kann die Intensität der Pumpwirkung besser kontrolliert werden. Gerade Anfänger sollten dieses Modell in Betracht ziehen, um eine falsche Anwendung (beispielsweise übermäßiges Pumpen) zu verhindern.

Mechanische oder elektrische Penispumpen verfügen hingegen über einen Motor oder eine andere Form des Antriebs, um ein automatisches Pumpen zu ermöglichen. Die elektrische Penispumpe ist für Anwender geeignet, die bereits etwas mehr Erfahrung im Umgang mit Pumpen dieser Art haben. Die Pumpe wird einfach direkt über den Penis gesetzt und anschließend eingeschaltet. Durch die automatische Pumpe entsteht der Unterdruck, der den erigierenden Effekt erzeugt.

Neben dieser groben Einteilung gibt es noch einige andere Unterkategorien der Penispumpe, die teilweise für sehr spezielle Einsatzgebiete geeignet sind. Hier ist zum Beispiel die medizinische Penispumpe zu nennen, die in der Regel beim Arzt (z.B. beim Urologen) zum Einsatz kommen. Hier liegt der Fokus eher auf der Behandlung von erektiler Dysfunktion, als Sexspielzeug sind diese Art der Pumpen daher eher nicht geeignet.

Darüber hinaus gibt es noch einige Zusatzfunktionen, die bei Penispumpen zum Einsatz kommen. c Penispumpen sind beispielsweise beliebt bei Anwendern, die für die Erektion eine zusätzliche Stimulation benötigen. Aber auch Männer, die nicht an erektiler Dysfunktion leiden, können mit der Vibrationsfunktion zusätzliche sexuelle Stimulation erleben.

Elektrische Stimulation Penispumpen.

Wie wählt man die richtige Penispumpe?

Wie bei jedem Produkt sollte auch bei der Penispumpe Qualität an oberster Stelle stehen. Die Verarbeitung und Benutzerfreundlichkeit ist ebenfalls wichtig. Wenn die Pumpe umständlich in der Anwendung ist, wird der gewünschte Effekt nur schwer erreichbar sein. Daher sollte immer eine Pumpe gewählt werden, die leicht zu bedienen ist. Für Anfänger empfiehlt es sich, erstmal eine handbetrieben Penispumpe zu verwenden. So bekommt man ein Gefühl für die Pumpe und ihre Wirkung und das Risiko von falscher Anwendung ist deutlich geringer, da die Intensität des Pumpens selbst reguliert werden kann.

Auch das verwendete Material sollte beachtet werden. Gerade bei Pumpen, die den Penis direkt umschließen, sollte es ein hautverträgliches Material sein. Neuere Modelle der Penispumpen kommen oft auch mit Wasser daher, was eine angenehmere Verwendung ermöglichen soll. Dabei befindet sich das Wasser im Inneren der Pumpe, was wiederum den Tragekomfort steigern soll. Das Prinzip bleibt jedoch gleich: Die Penispumpe erzeugt einen Unterdruck, und die Erektion wird möglich gemacht.

Um negative Erfahrungen vermeiden zu können, sollten Penispumpen immer von renommierten Herstellern erworben werden. Im Bereich der Sexspielzeuge für Männer und der sexuellen Hilfsmittel gibt es viele minderwertige Modelle, die mehr Probleme machen, als das sie helfen. Daher sollten Sie beim Kauf immer auf Faktoren wie Benutzerberichte und Rezensionen von anderen Käufern achten. Solche Erfahrungsberichte können eine gute Hilfe bei der Suche nach der passenden Penispumpe sein.

Mechanische Effekt Penispumpen. Mehr Modelle Penispumpen anzeigen

Wie benutzt man eine Penispumpe?

Bei fast allen Modellen wird die Penispumpe über den Penis gestülpt bzw. der Penis in der Pumpe platziert. Anschließend wird mithilfe der Pumpe ein Unterdruck erzeugt. Dazu gibt es Modelle, die per Hand betrieben werden, wie auch Varianten mit mechanischer Pumpfunktion. Damit die Penispumpe Wirkung zeigen kann, sollte für ein paar Minuten gepumpt werden. Lesen Sie sich aber immer die Bedienungsanleitung gründlich durch, um eine falsche Anwendung ausschließen zu können.

Für die richtige Nutzung einer Penispumpe gilt es, einige grundlegende Punkte zu beachten. Der Genitalbereich sollte vor der Anwendung möglichst rasiert werden, damit die Pumpe besser an der Haut ansetzen kann. Ebenfalls empfehlenswert ist es, den Penis vor der Nutzung der Pumpe vorzubereiten. Dazu gehört neben einer gründlichen Reinigung auch das Wärmen des Penis, um die Durchblutung bereits vor der Anwendung der Penispumpe zu fördern. Hierbei kann das Glied und die umliegende Region einfach massiert werden, um den Blutfluss in der Genitalregion und im Penis anzuregen.

Bei einer manuellen Penispumpe muss die Pumpwirkung per Handarbeit angeregt werden. Dafür wird die Pumpe, ähnlich wie eine manuelle Luftpumpe, über einen Kolben betätigt. Durch diese Bewegung wird die Pumpfunktion aktiviert und die Pumpe erzeugt einen Unterdruck. Die elektrische Penispumpe übernimmt diese Aufgabe mithilfe eines eingebauten Motors. Daher muss der Anwender kaum etwas für die Erektion machen: Einfach die Penispumpe aufsetzen, einschalten und die Pumpe arbeiten lassen.

Der Effekt der Penispumpe ist jedoch zeitlich begrenzt. Da bei einer erektilen Dysfunktion die körpereigene Steuerung der Erektion aufgrund von Hormonen gestört ist, kann eine Pumpe hier keine Wunder vollbringen. Oftmals berichten Anwender der Penispumpe, dass die Erektion lediglich ein paar Minuten gehalten hat. Aus diesem Grund setzen viele Nutzer auf eine Kombination aus Penispumpe und Penisring: Nachdem das Blut erfolgreich in das Glied gepumpt und die Erektion erreicht wurde, wird der Ring über den erigierten Penis gestülpt. Dadurch bleibt das Blut im Penis und die Erektion kann so aufrecht gehalten werden.

Optimum Series Penispumpen Set.

Vor— und Nachteile

Gerade Männer mit erektiler Dysfunktion können von Penispumpen profitieren. Die Pumpe ermöglicht eine Erektion ohne die Einnahme von Medikamenten, was für Männer mit Impotenz eine sinnvolle Alternative zu Potenzmitteln darstellt. Die nicht-invasive Natur von Penispumpen steht für eine vergleichsweise sichere Art und Weise, eine Erektion herbeizuführen. Viele Männer möchten nur ungern Medikamente wie Potenzmittel einnehmen, weswegen die Nutzung einer Penispumpe eine gute Alternative darstellt.

Gerade bei der Therapie von Impotenz kann die Penispumpe sehr gute Ergebnisse liefern. Viele Urologen setzen auf die Pumpe als unterstützende Maßnahme, um die erektile Dysfunktion nachhaltig therapieren zu können. Bei einer regelmäßigen Anwendung haben Erfolgsberichte gezeigt, dass eine Penispumpe bei einer Impotenz mehr als hilfreich sein kann.

Aber auch als Mann ohne erektiler Dysfunktion kann eine Penispumpe neuen Elan ins Schlafzimmer bringen. Viele Nutzer berichten darüber, dass der Penis nach Anwendung der Pumpe ungewöhnlich hart ist. So kann eine Penispumpe auch beim Geschlechtsverkehr ohne vorliegende Impotenz helfen.

Allerdings birgt die Verwendung einer Penispumpe auch ein gewisses Verletzungsrisiko. Da der Blutfluss des Körpers manipuliert wird, kann es zu verschiedensten Nebenwirkungen kommen. Wird beispielsweise zu viel gepumpt, kann es zu Symptomen wie Schwindel oder Kopfschmerzen kommen. Das Blut, dass in das Glied gepumpt wurde, fehlt dann an anderen Stellen. Daher sollte bei der Verwendung von Penispumpen immer auf die beiliegende Gebrauchsanleitung geachtet werden, um solche Fehler zu vermeiden.

Auch die relativ kurzfristige Nutzdauer der Erektion kann ein Nachteil sein. Hier ist es empfehlenswert, einen Penisring oder ein anderes Hilfsmittel einzusetzen, um die Erektion beibehalten zu können. Allerdings darf man auch von einer Penispumpe keine Wunder erwarten; schließlich handelt es sich hierbei um einen einfachen und unkomplizierten Weg, eine Erektion trotz erektiler Dysfunktion zu ermöglichen.

Vacuum automatische Penispumpen.

Zusammenfassung

Penispumpen sind ein durchaus nützliches Hilfsmittel bei erektiler Dysfunktion. Männer mit Impotenz leiden oft unter den negativen Effekten und haben daher ein unerfülltes Sexleben. Zwar können Potenzmittel hier nachhelfen, viele Männer möchten den Eingriff in den eigenen Hormonhaushalt aber vermeiden. Die Penispumpe stellt hier eine nicht-invasive Alternative dar, die nur die äußerliche Anwendung voraussetzt.

Zweifelsohne können Penispumpen so also bei Impotenz helfen. Die Bedienung ist denkbar einfach und erfordert keine große Fachkenntnis.

Wählen Sie Penispumpen
FAQ
Wie funktioniert eine Penispumpe?
Eine Penispumpe erzeugt mittels manuellen oder mechanischen Pumpen Unterdruck an der eingesetzten Stelle. In der Folge steigert sich die Durchblutung in der entsprechenden Region, was im Falle des Penis zu einer Erektion führt.
Was bringen Penispumpen?
Penispumpen ermöglichen eine Erektion, wenn ansonsten keine Ersteifung des Glieds möglich ist (beispielsweise bei erektiler Dysfunktion). Durch den Unterdruck wird der Penis erigiert, und eine Erektion ist auch bei vorliegender Impotenz möglich.
Was ist eine Penispumpe?
Eine Penispumpe ist ein sexuelles Hilfsmittel, dass eine Erektion möglich machen soll. Dabei handelt es sich um einen länglichen Körper, der über den Penis angesetzt wird. Anschließend wird Unterdruck erzeugt, der eine Erektion ermöglicht.
Wie benutzt man eine Penispumpe??
Die Pumpe wird direkt über dem Penis angesetzt. Dafür wird die Saugglocke auf dem Genitalbereich rund um das Glied platziert. Anschließend wird durch Pumpen (entweder per Hand oder mechanisch) ein Unterdruck erzeugt, der zur Erektion führt.
Wie gut sind Penispumpen?
Bei vielen Männern mit erektiler Dysfunktion können Penispumpen gute Ergebnisse erzielen. Dabei werden sie sowohl beim Sex wie auch bei der langfristigen Behandlung von Impotenz eingesetzt. Viele Nutzer berichten über positive Erfahrungen im Umgang mit Penispumpen, aber letztlich muss jeder Mann selbst testen, ob Penispumpen helfen.
Wie lange bleibt der Penis nach Nutzung der Penispumpe größer?
Grundsätzlich lässt sich hier keine einfache Antwort geben, da es oftmals von der Schwere der vorliegenden Impotenz abhängt. Viele Nutzer berichten darüber, dass die Erektion lediglich ein paar Minuten anhält, andere konnten nach Nutzung der Pumpe problemlos Geschlechtsverkehr haben.
Wie lange sollte man eine Penispumpe benutzen?
Das hängt von der Zeit ab, die es bis zur Erektion braucht. Manche Männer haben bereits nach wenigen Minuten ein erigiertes Glied, während andere Anwender 20 Minuten (und länger) pumpen müssen, bevor der gewünschte Erfolg erzielt wird.

Tags: sextoys für sie, augen verbinden tuch, frauen dildo, analplug für anfänger, gutes gleitmittel, bdsm strapon, vibrator mit saugfuss, männliche gummipuppe, liebeskugeln metall, g punkt vibrator

Kommentare
Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *