Zuletzt Aktualisiert

Sexstellungen

Besonders Heiße Sexstellung.

Um dein Sexleben zu verbessern, gibt es einige Sexstellungen, die du unbedingt kennen solltest. Wie man schon sagt, sollte man zuerst die Grundlagen beherrschen, um dann Variationen einzubringen. Mit diesen Positionen schaffst du die besten Voraussetzungen, dass du dich mit deinem Partner beim Sex wohlfühlst und ihn bis zum letzten Tropfen genießen könnt. In diesem Artikel zeigen wir dir, die 6 besten Sexstellungen, um euer bestes Sexleben zu genießen.

Bevor du in die verschiedenen Sexstellungarten gehst, solltest du folgende Tipps beachten, um dein Sex zu verbessern, ganz egal in welcher Position:

  • Versuche jeden Moment beim Sex zu genießen und für deinen Partner da zu sein. Mache es mehr als nur zu einem Weg zum Orgasmus.
  • Berühre deinen Partner an allen Stellen. Dein Körper ist einzigartig und fühlt sich unglaublich an. Alleine, wenn du nur die Beine deines Partners streichelst, wird es sehr viele Reize auslösen.
  • Rede mit deinem Partner über alles. Kommunikation, besonders als Mann zu einer Frau ist besonders heiß. Habe keine Angst deinem Partner zu sagen, dass er einen großartigen Job macht und welche Wünsche du von ihm hast.
  • Halte tiefen Augenkontakt zu deinem Partner. Wie man sagt, sind die Augen das Tor zur Seele. Stärke deine Verbindung zu deinem Partner, indem du ihm tief in die Augen schaust.

Die Löffel Stellung

Die Löffelstellung ist wahrscheinlich einer der besten Sexposition, wenn es um Intensität geht. Diese Position ist wie eine Kuschelposition und ermöglicht, dass beide Partner in allen Körperzonen des Partners greifen können. Es hilft dabei, viel Vergnügung zu erhalten und zu maximieren.

Er kann ihre Brüste streicheln und ihre Klitoris stimulieren, sodass sie seine volle Aufmerksamkeit fühlt. Diese Position bietet Nähe, was bedeutet, dass du das Haar von deinem Partner streicheln oder aufregende Dinge ins Ohr flüstern kannst. In dieser Position seit ihr dazu gezwungen etwas langsamer zu sein und den Sex mehr zu genießen. Es ermöglicht dir, dich mit deinem Partner auf einer höheren Ebene zu verbinden.

Wie es geht:

  1. Beide Partner liegen auf dem Bauch und schauen in die gleiche Richtung.
  2. Die Frau hebt ihr oberes Bein und wölbt den Rücken für einen leichteren Einstieg von hinten.

Die Brezel Stellung

Der Blick in die Augen deines Partners wird eure Intimität sehr erhöhen und euren Sex dadurch angenehmer machen. Denn der Blickkontakt hat eine starke Wirkung auf die emotionale Verbindung zu deinem Partner. Besonders für die Frau ist der Schlüssel zum Höhepunkt die Beziehung zu ihrem Partner. Darunter zählen besonders die Kommunikation sowie die emotionale Verbindung.

Besonders dafür geeignet ist die Brezelposition. Sie ist wie eine Missionarsstellung, bei der du dich auf den Körper Ihres Partners konzentrieren und körperliche Nähe hältst. Gleichzeitig ist es besonders spannend, weil der Mann durch verschiedene Winkeln sehr viel klitorale Stimulationen geben kann.

Wie es geht:

  1. Die Frau legt sich auf die Seite und hebt ein Bein an.
  2. Ihr Partner kniet vor ihr und legt ihr Bein über seine Hüfte.

Die Tischplatten Stellung

Die Tischplatten Stellung ist besonders heiß, weil sie dir und deinem Partner ganz viel Abwechslung in euer Sexleben bringen kann. Es kann sein, dass ihr keinen Tisch in eurem Schlafzimmer habt und ins Wohnzimmer oder vielleicht auch in die Waschküche müsst. Wie ihr eure Umgebung dafür nutzt, ist euch überlassen.

Gleichzeitig profitiert ihr auch hier von einer tiefen Penetration und dem Blick in die Augen des Partners. Dabei kann die Frau sich auch selber etwas anfassen und dem Mann etwas Augenkino schenken, indem sie ganz einfach ihre Brüste oder ihre Klitoris massiert, während ihr Partner in sie eindringt.

Wie es geht:

  1. Die Frau legt sich auf den Tisch und lässt Ihren Partner zwischen ihren Beinen stehen.
  2. Er kann seine Hände auf ihre Hüften legen, um extra tief zu stoßen.

Missionar mit Kissen

Diese Missionarvariation ist eine der geilsten Stellungen, um der Frau alles zu geben. Das Ziel dieser Stellung ist die klitorale Stimulation. Beide Partner befinden sich in der Standardposition, außer dass der eindringende Partner höher sitzt, damit sein Penis an der Klitoris der Frau reiben kann. Diese Ausrichtung ermöglicht sowohl den klitoralen als auch den vaginalen Orgasmus, wodurch die sexuelle Verbindung zwischen den Partnern erhöht wird. Es könnte genau das sein, was ihr für einen befriedigenderen Geschlechtsverkehr braucht.

Wie es geht:

  1. Die Partnerin liegt auf dem Rücken und bekommt ein Kissen unter ihr Becken geschoben, sodass ihr ganzes Becken höher liegt.
  2. Ihr Partner kann dann oben penetrieren.

Missionar mit Beinen auf der Brust

In der Missionarstellung mit den Beinen auf der Brust trifft der Partner garantiert die richtigen Stellen. Durch die angewinkelten Beine wird der Zugang zu Ihrem G-Punkt erleichtert und hilft ihr dabei einen intensiven Orgasmus zu bekommen. Besonders in Missionarstellungen könnt ihr euer Lieblingsspielzeug ganz einfach dazu nehmen. Lege sie zwischen dir und deinem Partner und genießt die starke Intensität.

Wie es geht:

  1. Der empfangende Partner liegt auf ihrem Rücken, genau wie in der Standard-Missionarsposition.
  2. Sie legt ihre Beine auf die Brust (oder er platziert ihre Beine auf seiner Brust) ihres Partners und lässt ihn in sie gleiten.

Lotus

Auch die Lotusposition kann wahre Wunder bewirken. Diese Position in der sie Sex im sitzen haben, ist eine der intimsten Positionen, weil der Kontakt zum Partner sehr eng ist und sich beide allen Sinnen in die Augen schauen können. Sie ist wortwörtlich eine Liebesstellung. Diese Stellung ermöglicht die Position und somit den Eindringungswinkel zu variieren und einen Winkel zu finden, der euch beiden am besten zuspricht.

Wenn du Interesse an tantrischem Sex hast, dann ist der Lotus ist auch eine der besten Sexstellungen hierfür. Um Sex zu etwas ganz Besonderem zu machen, könnt ihr Tantra-Prinzipien in euer Spiel integrieren. Diese Prinzipien begünstigen bewussten Geschlechtsverkehr, bei dem das Ziel nicht ein Orgasmus, sondern eine spirituelle Verbindung zum Partner ist.

Eine der Techniken besteht darin, eure Atmung zu synchronisieren. Beginnt dabei langsam den Atem zu vertiefen und konzentriert euch oder dich darauf, wie eure Atemzüge miteinander verschmelzen.

Wie es geht:

  1. Der Mann sitzt im Schneidersitz.
  2. Sie sitzt oben und legt ihre Beine um die Taille.

Dabei kann sie sich an seinen Schultern oder seinem Nacken festhalten.

Solange du den Sex mit deinem Partner mit Streicheleinheiten und Küssen beginnst, kannst du dir sicher sein, dass es eine menge Spaß geben wird. Abwechselnde Sexstellungen, kombiniert mit einem guten Vorspiel sind eine der besten Möglichkeiten, um mit dem Partner einen intensiven anhaltenden Orgasmus zu erleben. Also, worauf wartest du? Zeit fürs Vorspiel!

Tags: sexspielzeug für frauen, wie squirtet man, vibrator für paare, perverse frage, bester auflegevibrator, prostata stimulation, druckwellenvibrator test, bondage augenbinde, kitzler stimulator, bestes sextoy für männer

Kommentare
Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *