Zuletzt Aktualisiert

Was ist Pegging?

Pegging Eine Sexuelle Aktivität.

Pegging ist ein sexueller Akt, bei dem eine Frau Sex mit Umschnalldildo mit ihrem männlichen Partner hat. Eine Frau benutzt ein Umschnall-Sexspielzeug (Dildo), den sie einem Mann in den Anus steckt. Pegging bezieht sich einfach auf männlichen Analsex mit einem Sexspielzeug (Strapon Dildo), unabhängig vom Geschlecht der beteiligten Partner.

Einfach ausgedrückt ist Pegging eine sexuelle Aktivität, bei der Analsex mit Hilfe eines Sexspielzeugs (Strap-on) durchgeführt wird, das eine Frau in den Anus eines Mannes einführt. Das bringt eine ganz neue Dimension in dein Sexleben. Es kann dich auf eine ganz neue Ebene der Befriedigung bringen, wenn eine Partnerin einen Mann mit einem Strapon fickt.

Vereinfacht gesagt, ist Pegging, wenn eine Frau einen Umschnalldildo für ihn trägt und in den Anus ihres Partners eindringt.

Natürlich gibt es auch Sex von Frau zu Frau oder von Mann zu Frau mit Strap-ons, aber der Begriff Pegging bezieht sich in der Regel auf Sex mit Umschnalldildo einem Mann, der von einer Frau ausgeführt wird.

Damit verstößt Pegging gegen das traditionelle Geschlechterschema, in dem die Frau normalerweise als der empfangende Partner gilt, während der Mann der einführende Partner ist.

Beim Pegging oder männlichen Analsex dreht sich alles um die Prostata. Wenn eine Frau einen Umschnalldildo für ihn in den Anus eines Mannes einführt, kann der Dildo diese walnussgroße Drüse erreichen und massieren, die zwischen Penis und Rektum des Mannes sitzt. Die Prostata ist eine besonders erogene Zone, der „männliche G-Punkt“. Wie das Analspiel im Allgemeinen kann auch das Pegging verschiedene erotische Nervenenden im Anus und im Rektum stimulieren. Eine Explosion von verschiedenen und super lustvollen Orgasmen.

Für viele Frauen kann die Erfahrung mit dem Dildo auch unglaublich lustvoll sein, weil die Klitoris während der Penetration und des Stoßes (zwischen der Basis des Dildos und der Vulva) ständig stimuliert wird.

Vorteile von Pegging Sex

Pegging kann sowohl für männliche als auch für weibliche Partner extrem lustvoll sein. Der Anus und das Rektum sind voller empfindlicher Nervenenden, die bei der analen Penetration eine intensive Stimulation verursachen. Massiert der Dildo die Prostata des Mannes, kann er einen ganzkörperlichen Prostataorgasmus erleben. Eine Peggerin mit einer Vulva kann durch die ständige Reibung des Dildos an ihrer Klitoris sexuelle Lust erleben. Das erzeugt ein Gefühl der Ekstase. Es hilft dabei, harte Orgasmen zu bekommen.

Anleitung zum Strap-On Pegging

Probiere unbedingt die folgenden Tipps und Tricks aus, um dein erstes Pegging-Sex-Erlebnis so angenehm und aufregend wie möglich zu gestalten.

  1. Sag deinem Sexpartner, dass du Pegging-Sex ausprobieren möchtest: Beispiel: Falls du die Erlaubnis hast, möchte ich dir etwas sagen. Wir können Pegging-Sex ausprobieren. Ich denke, wir sollten Pegging-Sex versuchen. Es wird uns wirklich Wärme geben und wir beide werden auch etwas Neues erleben. Ich habe schon lange darüber nachgedacht – was hältst du davon, hm? Bleibe in deinem Ton offen, neugierig und nicht wertend. Du schlägst eine Veränderung vor und kritisierst oder beklagst dich nicht, um euer gemeinsames Vergnügen zu fördern. Bevor du deiner Pegging-Fantasie freien Lauf lässt, ist es zudem wichtig, dass du den richtigen Kontext herstellst. Sprich nicht gleich nach dem Sex darüber, wenn dein Partner gerade zur Arbeit muss. Achte darauf, dass ihr euch beide wohlfühlt und in einer neutralen Situation seid. Diese Dinge können perfekt während eines Spaziergangs oder einer langen Autofahrt angesprochen werden.
  2. Benutze deine Finger, bevor du anfängst: Wenn dein männlicher Partner noch nie Analsex (Penetration) hatte, ist Pegging wahrscheinlich nicht der beste Weg, damit anzufangen. Wenn du das zum ersten Mal machen willst, kannst du dich vielleicht etwas wohler fühlen, wenn du zuerst mit den Fingern oder einem kleinen Sexspielzeug (wie einem Prostata-Dildo oder Butt Plug) in den Anus eindringst. Anschließend kannst du besser mit dem Dildo eindringen. Wenn du dich mit dir selbst wohlfühlst, kannst du deinen Partner auf dieselbe Weise genießen lassen, damit ihr euch über eure Vorlieben und Abneigungen einig seid. Vorsichtiger und sanfter Analsex gibt deinem Anus und deinem Rektum Zeit, sich an die Penetration zu gewöhnen, was das Risiko von Analfissuren oder Verletzungen verringert.
  3. Achte auf Sauberkeit: Sauberkeit ist beim Analsex besonders wichtig, weil sich im Anus und im Stuhl schädliche Bakterien befinden. Diese können in deine Genitalien eindringen, wenn du sie unbeaufsichtigt lässt. Für ein besonders lustvolles Erlebnis solltest du deinen Darm entleeren, bevor du beginnst, und vor und nach dem Sex duschen oder ein Bidet benutzen. Reinige Dildos und andere Sexspielzeuge nach jedem Gebrauch.
  4. Vergewissere dich, dass das Gurtzeug richtig sitzt: Der Pegger muss so viel Kontrolle wie möglich über den Umschnalldildo haben, dazu muss der Gurt des Umschnalldildos für Männer fest verschlossen sein. Nur dann kann man ungehindert in Anus eindringen. So wird sichergestellt, dass sich der Gurt beim Stoßen nicht verschiebt.
  5. Verwende viel Gleitmittel: Wie bei allen Arten von Analsex ist es wichtig, dass du für maximalen Komfort Gleitmittel verwendest. Trage das Gleitmittel zuerst am Rand des Anus und dann im Inneren auf (du kannst das zum Teil deines Vorspiels machen). Sobald sich der Empfänger locker anfühlt, trage mehr Gleitmittel auf den Dildo auf, bevor du ihn einführst. Damit du den Dildo später leicht reinigen kannst, solltest du ihn in ein Latexkondom einwickeln, damit du das Gleitmittel nicht abwaschen musst – achte nur darauf, dass du ein Gleitmittel auf Wasserbasis verwendest, damit das Gleitmittel das Kondom nicht beschädigt.
  6. Kommuniziere, was du magst: Halte während des gesamten Erlebnisses eine offene Kommunikation aufrecht. Wenn du der Pegger bist, fang langsam und sanft an und steigere die Intensität erst, wenn der Empfänger locker ist und es ihm Spaß macht. Wenn du der Empfänger bist, gib deinem Partner Rückmeldung, damit er stets über deine Vorlieben und Abneigungen informiert ist. Dann kann dein Partner deine Vorlieben verstehen und ihr könnt den Pegging-Sex besser genießen.

Wähle die Position für Pegging Sex

  • Hündchenstellung – Dies ist die häufigste und einfachste Position. Dabei beugt sich der Empfänger mit Händen und Knien nach vorne. Der Partner führt den Dildo in den Anus ein und steht oder kniet dabei.
  • Auf dem Stuhl – Das ist am besten für tiefe Penetration geeignet. Dabei sitzt eine Frau mit einem Strapon auf einem Stuhl. Der Mann führt den Dildo in den Anus ein, entweder gerade oder umgedreht.
  • Stutenstellung – Dies ist im Allgemeinen die bessere Position für alle Geschlechter. Dabei lehnt sich der Empfänger leicht nach vorne gegen eine Wand, einen Tisch oder ein Bett. Der Partner tritt von hinten ein und hält seine Taille.

Obwohl die Hündchenstellung die beliebteste Position für Pegging zu sein scheint, ist sie vielleicht nicht so bequem wie andere Analsexpositionen. Versuche, mit dem Empfänger in der Löffelchenstellung Seite an Seite zu liegen. Diese Position kann zu einem bequemen und besseren Orgasmus führen.

Was brauchst du fürs Pegging?

Als Neuling beim Pegging solltest du die besten Sexspielzeuge und Gleitmittel sehr sorgfältig auswählen.

  • Gurtzeug: Wenn du ein Pegger bist, kannst du entweder einen Gurt wählen, der traditioneller Unterwäsche ähnelt, oder einen verstellbaren Strapon Gurt, der dir mehr Kontrolle gibt.
  • Dildo: Wenn du zum ersten Mal Pegging betreibst, fang mit einem kleineren Silikondildo an – sobald du Erfahrung hast, kannst du zu einem größeren greifen. Erst dann kannst du dich bei der analen Penetration wohler fühlen. Um den Geschlechtsverkehr mit der Prostata zu erleichtern, solltest du dich für Dildos entscheiden, deren Köpfe speziell für die Stimulation der Prostata entwickelt wurden.
  • Glätte: Bei jeder Art von Anal Pegging solltest du nie zu viel Gleitmittel verwenden. Wenn du Gleitmittel entfernst, berücksichtige den Inhalt deines Analsexspielzeugs. Wenn du Dildos aus Silikon verwendest, solltest du ein Gleitmittel auf Wasserbasis benutzen. (Gleitmittel auf Silikonbasis greift das Silikon im Dildo mit der Zeit an.) Wenn du kein Silikon-Sexspielzeug verwendest, hält ein Gleitmittel auf Silikon- oder Ölbasis länger und hat eine bessere Konsistenz.
  • Vibratoren: Heutzutage gibt es auch Vibratoren, die in einem Strapon Dildo verwendet werden können. Wenn du noch mehr Erregung, Vergnügen und Gefühl haben willst, kannst du einen Kugelvibrator am Geschirr befestigen.

Alle in diesem Artikel vorgeschlagenen Pegging-Sex-Tipps werden die sexuelle Aktivität zwischen dir und deinem Partner auf eine neue Ebene heben.

Tags: sextoys für sie, ball im mund, klitoris orgasmus, liebeskugeln mit fernbedienung, was ist ein blowjob, g punkt stimulieren, bester auflegevibrator, best anal dildo, sexspielzeug anal, sex verlängern

Kommentare
Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *